Glossar zum Thema Datenschutz

Zugriffskontrolle

Zugriffskontrolle bedeutet, dass nur demjenigen die Möglichkeit des Zugriffs auf personenbezogene Daten gestattet werden darf, der zur Einsichtnahme und Verarbeitung dieser Daten berechtigt ist. Realisiert werden kann dies durch unterschiedliche Berechtigungen beim Zugang auf die genutzte Software. So könnten etwa Ihre Mitarbeiter Ihre Termine am PC einsehen, diese Termine aber nicht ändern. Die Zugriffskontrolle ist eine weitere der acht technisch-organisatorischen, in der Anlage zu § 9 BSDG aufgezählten Maßnahmen.

< Zugangskontrolle  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Zutrittskontrolle >